Recycling – der Umwelt zuliebe.

Der weltweite Bedarf an Stahl- und NE-Metallschrott ist ungebrochen. Die natürlichen Ressourcen erschöpfen sich jedoch spürbar. Gleichzeitig explodieren die Kosten für die Förderung und den Transport von Primärrohstoffen. Die Herstellungsprozesse sind zudem sehr energieintensiv.

Recycling steuert diesen Tendenzen entgegen. Vorhandene Materialien werden dem Wirtschaftskreislauf als qualitativ einwandfreie und sortenrein getrennte Sekundärrohstoffe wieder zugeführt – ressourcenschonend und umweltfreundlich.

Führende Elektrostahlwerke setzen auf recycelten Stahlschrott. Der Schrottanteil bei der Stahlherstellung liegt dort bereits deutlich über 50 Prozent. Dadurch werden pro Jahr rund 600 Millionen Tonnen Kokskohle, etwa 200 Millionen Tonnen Eisenerz und circa 130 Millionen Tonnen CO2 eingespart.

Diese Zahlen sprechen für sich. Wir Recyceln - der Umwelt zuliebe.